Rund 200.000 Wohnungsbrände in Deutschland pro Jahr

Rund 600 Tote durch diese Brände pro Jahr

davon brechen rund 70% aller Brände Nachts aus........

 


Die größte Gefahr bei Bränden geht von den Rauchgasen aus, bereits nach kurzer Zeit führen die Rauchgase zur Bewusstlosigkeit und führen dann zum Erstickungstod. 

Doch das kann verhindert werden mit einem kleinen Gerät, das ein wenig größer als eine Kaffeetasse ist. Der RAUCHWARNMELDER ist klein aber leistet ganz Großes.

Rauchwarnmelder werden an der Decke befestigt, sind batteriebetrieben und retten MENSCHENLEBEN

 


 

Wichtig zu beachten ist die Rauchmelderpflicht in Niedersachsen, diese besagt folgendes:

- in Neu- und Umbauten seit 01.11.2012

- für bestehende Wohnungen bis 31.12.2015

Mindestens ein Rauchwarnmelder ist einzubauen in allen:

- Schlafräumen

- Kinderzimmern

- Fluren, über die Rettungswege von Aufenthaltsräumen führen

 

Verantwortlich:

 

- für den Einbau: der Eigentümer

 

- für die Betriebsbereitschaft: der Besitzer (bei Mietwohungen der Mieter)

 

 

Weitere Infos unter:

RAUCHMELDER-LEBENSRETTER 

und

RAUCHMELDER PFLICHT IN NIEDERSACHSEN

Dienstag, 26. März 2019

Designed by LernVid.com